Acetylierte Hyaluronsäure – was kann der praktische Inhaltsstoff?

Acetylierte Hyaluronsäure – was kann der praktische Inhaltsstoff?

Saccharum officinarum – ein guter Zusatz für die Haut Du liest Acetylierte Hyaluronsäure – was kann der praktische Inhaltsstoff? 5 Minuten Weiter Kokostenside – ideal für die Fettlösekraft deiner Kosmetik

Mit Hyaluronsäure erwartet dich eine Verbindung zahlreicher Moleküle, durch die sich die Fasern des Hautgewebes füllen lassen. Einfach ausgedrückt verbessert die Säure auf diese Weise die Struktur deiner Haut. Eine Sonderform stellt jedoch die acetylierte Hyaluronsäure dar. Doch wie unterscheidet sie sich von der klassischen Version und wo liegen ihre Vorteile als Inhaltsstoff für Kosmetik? Rund um unser Inhaltsstoff Verzeichnis gehen wir hierauf genauer ein und präsentieren neue Lösungen.

Diese Folgen hat die Acetylierung für die Hyaluronsäure

Bei der Acetylierung handelt es sich um einen chemischen Vorgang, bei dem ein Wasserstoffatom durch eine Acetylgruppe ausgetauscht wird. Wie genau der Austausch abläuft, ist an dieser Stelle sehr chemisch und würde im Lexikon zu weit führen. Einfach ausgedrückt handelt es sich mit der acetylierten Hyaluronsäure um ein medizinisch sehr häufig genutztes und verwendetes Präparat.

Eine der besonderen Funktionen der Hyaluronsäure, mit der sie jedoch auch ohne Acetylierung überzeugt, ist die Bindefähigkeit für Flüssigkeiten. Bereits ein Gramm der Hyaluronsäure kann eine Menge von bis zu sechs Litern Wasser binden. Für die Haut ermöglicht dies deutlich mehr Frische und Spannkraft, ohne dass der Glanz so schnell wieder verloren geht. Nicht ohne Grund erwartet dich mit der Hyaluronsäure einer der wirkungsvollsten Inhaltsstoffe für sofortige Ergebnisse an deiner Haut.

Die praktischen Vorteile für die Nutzung in der Kosmetik

Da es sich speziell bei der acetylierten Hyaluronsäure um einen hochaktiven Wirkstoff handelt, fällt dementsprechend auch die Wirkung stärker aus. So befindet sich der Inhaltsstoff in vielen Anti Aging Produkten, da die acetylierte Version deutlich tiefer in die Haut eindringen kann. Dies wird zu einem wichtigen Vorteil, um die Hautstruktur spürbar zu verbessern und aktiv zu stärken. Ergänzend dazu bietet die acetylierte Hyaluronsäure im Vergleich zur klassischen Version viele weitere Vorteile:

  • Längere Wirkung durch stark gesteigerte Intensität
  • Praktisches Entgegenwirken der Hautalterung
  • Spürbare Verbesserung an der Hautelastizität
  • Bis zu zwölf Stunden aktive Hautfeuchtigkeit
  • Erhöhte Stabilität gegenüber Abbauenzymen

Nicht nur in Form von Einzelfällen, sondern auch wissenschaftlich wurde der Mehrwert der acetylierten bereits nachgewiesen. Kosmetika mit einer Konzentration in Höhe von 0,1 Prozent der Säure führten bei diversen Testpersonen zu einem deutlich elastischeren Hautgefühl. Nicht nur direkt nach der einmaligen Anwendung, sondern auch langfristig ließ sich im Rahmen der Tests eine klare Steigerung der Hautfeuchtigkeit erkennen. Ein Blick auf die ermittelten Leistungswerte zeigt, dass die Haut mit acetylierter Hyaluronsäure bis zu 40 % feuchter bleibt als bei der klassischen Hyaluronsäure.

Der Soforteffekt als eines der wichtigsten Argumente

Wer sich selbst für Hyaluronsäure als kosmetisches Mittel entscheidet, profitiert bei einer richtigen Anwendung von diversen Soforteffekten. Vor allem hochmolekulare Säure kreiert in Verbindung mit dem hauteigenen Keratin einen einzigartigen Schutzfilm für deine Haut. Auf diese Weise kann nicht länger zu viel Feuchtigkeit entweichen, was deine Hautbarriere stärkt. So kann sich das Wasser mit acetylierter Hyaluronsäure noch besser unter dem Film der Haut sammeln und bleibt aktiv bestehen.

Ergänzend zur gesundheitlichen Wirkung für deine Haut bietet dir die Hyaluronpflege auch optisch eine Vielzahl an positiven Effekten. Dies zeigt sich bereits wenige Minuten nach der Anwendung, wozu auch die klassischen Pflegecremes durchaus reichen. Um die Wirkung jedoch zu optimieren, ist der Fokus auf acetylierte Hyaluronsäure entscheidend, damit du deine Haut bestmöglich entlastest.

So entwickelt sich die Hyaluron-Behandlung langfristig

Neben den kurzfristigen Wirkungen ergeben sich durch die acetylierte Hyaluronsäure auch auf lange Dauer positive Effekte. Da die Säure sowohl lipophile als auch hydrophile Eigenschaften bietet, musst du dir um die Verdunstung der neuen Feuchtigkeit keine Sorgen machen. Dies führt dazu, dass deine Haut über den gesamten Tag hinweg mit Feuchtigkeit versorgt wird und garantiert nicht austrocknet.

Auf lange Sicht hilft dir der Inhaltsstoff dabei, Falten zu lösen und die Hautalterung zu vermeiden. Die zusätzliche Elastizität deiner Haut wird hierbei zu einem wichtigen Punkt, um das angenehme Gefühl mit einer guten gesundheitlichen Wirkung zu verbinden. Kosmetik mit Hyaluronat wird daher zu einer guten Grundlage, um den Feuchtigkeitsgehalt deiner Haut auf Dauer zu verbessern. Vor allem bei einem trockenen Hauttypen führt die Säure somit langfristig zu einer Reparatur deiner Haut.

Weitere Arten der Hyaluronsäure für deine Haut

Selbstverständlich gibt es neben der acetylierten Hyaluronsäure viele weitere Säuren und Stoffe, die deine Kosmetik positiv bereichern. Auch diese bündeln das Wasser in deiner Haut und wirken Falten aktiv entgegen. Während sich die acetylierte Hyaluronsäure meist auf die obere Schicht deiner Haut auswirkt, ist dies nicht immer der Fall. Hier haben wir ergänzend noch zwei weitere Säuren für dich:

  • Hydrolysierte Hyaluronsäure

Im Vergleich zur klassischen Hyaluronsäure dringt die hydrolysierte Form bis tief in die untersten Hautschichten ein. Dies hat den Vorteil, dass deine Hautstruktur nicht nur optisch, sondern auch in ihrem Kern repariert wird. Dort spendet die Säure aktiv Feuchtigkeit und entlastet deine Haut.

  • Natriumhyaluronat

Das Sodium Hyaluronate führt zu einer deutlich gestärkten Bildung von Feuchtigkeit. Dies führt ähnlich wie auch bei der acetylierten Hyaluronsäure dazu, dass die Hautfeuchtigkeit für einen längeren Zeitraum erhalten bleibt. Bei diesem Wirkstoff handelt es sich meist um Natriumsalz.

Profitiere von acetylierter Hyaluronsäure als Wirkstoff

Auch wenn es sich bei acetylierter Hyaluronsäure um einen chemischen Wirkstoff handelt, entfaltet er in deiner Kosmetik sein volles Potenzial. Sollte dir der Fokus auf rein biologische Komponenten hingegen wichtig sein, ist auch dies für deine Gesichtspflege natürlich möglich. Wirf hierzu gerne einen Blick auf die weiteren Stoffe unseres Lexikons und lass dich bestmöglich informieren. Direkt dort stellen wir dir viele weitere Inhaltsstoffe und Zusätze vor, die deine Naturkosmetik ergänzen.